Mehr Infektionen bedeutet auch, dass mehr Menschen in Lünen in Quarantäne müssen. © dpa
Corona-Pandemie

Neue Regeln: Stadt Dortmund liefert keine Zahlen zu Corona-Quarantäne mehr

Neue Regeln gelten für die Quarantäne bei Corona-Erkrankungen. Für die Stadt Dortmund hat das weitreichende Folgen. Denn sie hat keinen Überblick mehr über die Lage.

Es befinden sich 8.591 Menschen in Quarantäne teilte die Stadt Dortmund am Freitag (21.1.) mit. Und das wird vorerst die letzte Standmitteilung in dieser Sache gewesen sein. Künftig werde man in den täglichen Mitteilungen zur Corona-Lage die Anzahl der Menschen in Quarantäne nicht mehr nennen, kündigte die Stadt am Montag (24.1.) an.

Viele Ausnahmeregelungen

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.