Neuer Aldi-Markt eröffnet in der Nähe des Dortmunder Flughafens

rnMit Fotostrecke

Die Zeiten im Zelt sind vorbei. Am Mittwoch, 14. Oktober, eröffnet Aldi seine neu gebaute Filiale am Dortmunder Flughafen auf Holzwickeder Gebiet. Die Verkaufsfläche hat sich verdoppelt.

Holzwickede

, 13.10.2020, 12:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Aldi-Kunden aus Wickede, Sölde und Holzwickede haben sich fast an den Einkauf im Riesen-Zelt gewöhnt. Doch seit Samstag (10.10.) ist Schluss mit der provisorischen Lösung an der August-Borsig-Straße.

Der Neubau ist fertig. Am Mittwoch, 14. Oktober, um 8 Uhr, öffnet der neue Aldi-Markt an der Stehfenstraße 8 seine Türen.

Jetzt lesen

Auf rund 1.270 Quadratmetern verspricht Aldi Nord eine hellere Einkaufsatmosphäre mit mehr Platz und breiteren Gängen. Die etwa doppelt so große Verkaufsfläche werde für ein breiteres Angebot an frischem Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch genutzt, teilt das Handelsunternehmen mit. „Zudem vergrößern wir unser Angebot an verschiedenen Brot- und Brötchensorten, süßen Teilchen und herzhaften Snacks.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rundgang durch den neuen Aldi in der Stehfenstraße

Der Aldi-Markt in der Stehfenstraße öffnet am Mittwoch wieder. So sieht es im Inneren aus.
13.10.2020
/
Christian Friedhoff, Leiter des Vertriebs, zeigt die Anzeige im Eingangsbereich, mit der Kunden verfolgen können, wie viel die Solarzellen auf dem Dach produzieren. Im Hintergrund sieht bereits die neuen Pfandautomaten zu sehen. © Marcel Drawe
Ein Blick ins Lager zeigt: Die Pfandautomaten sind wahre Kolosse. Der Aldi-Markt hat nicht nur hier deutlich in gute Technik investiert. Er will so Staus bei der Rückgabe wegen voller Automaten vorbeugen.© Marcel Drawe
Im Laden werden die Kunden als erstes von Zeitungen, Brötchen und alles, was man zum Frühstück braucht, begrüßt.© Marcel Drawe
Neu im Laden, aber laut Friedhoff lange nötig: Eine Theke, in der frische Backwaren angeboten werden.© Marcel Drawe
Ein eigener Ofen, eine eigene Kühl-Garage im Lager. Der Aldi-Markt möchte seinen Kunden frische Ware bieten. So sieht es hinter der Theke aus.© Marcel Drawe
Bevor die Kunden das Obst, Gemüse und die Zutaten fürs Kochen erreichen, gibt es etwas Süßes zur Belohnung zwischendurch. An der Wand hinten warten zudem die Kühlregale.© Marcel Drawe
Sensible Waren wurden in die Regale in der Mitte verlegt.© Marcel Drawe
Rote Schilder sollen Kunden zeigen, wo sie Aktionsangebote finden können.© Marcel Drawe
Einen Tag vor Eröffnung sind die Mitarbeiter damit beschäftigt, die Waren einzusortieren und die Preise zu verteilen.© Marcel Drawe
Deutlich abgegrenzt: Die Kunden können nun direkt sehen, welche Aktionsangebote montags erneuert werden und welche donnerstags.© Marcel Drawe
Das Team ist mit Freude dabei, bis sie sich in ihrem neuen Markt eingespielt haben, wird es laut Friedhoff allerdings noch ein oder zwei Wochen dauern.© Marcel Drawe
Der neue Aldi-Markt ist 200 Quadratmeter größer und um 90 Grad gedreht.© Marcel Drawe

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach versorgt die Filiale mit Strom. Die Abwärme aus der Kühlanlage speist die Fußbodenheizung. So kommt der neue Markt komplett ohne fossile Brennstoffe aus.

84 Parkplätze stehen für die Kunden bereit. Darüber hinaus wurden zehn Park- und Ride-Stellplätze für die Gemeinde Holzwickede errichtet.

Jetzt lesen

Die erweiterte Verkaufsfläche erleichtert das Einhalten der Schutz- und Hygienemaßnahmen. Eine Eröffnungsfeier wird es allerdings aufgrund der aktuellen Corona-Situation in diesem Jahr nicht geben. Öffnen wird der Markt montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt