Stadtentwässerung baut neuen Kanal in Deusen

Emscher-Renaturierung

Abwasser-frei in sieben Monaten: Unter dem Kreyenbach in Deusen entsteht ein neuer Kanal. Die Arbeiten starten in wenigen Tagen und können Einschränkungen für Anwohner mit sich bringen.

Deusen

, 01.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Innerhalb von sieben Monaten soll ein neuer Kanal unter dem Kreyenbach in Deusen entstehen. Die Emscher (Foto) ist indes im Bereich Deusen bereits Abwasser-frei.

Innerhalb von sieben Monaten soll ein neuer Kanal unter dem Kreyenbach in Deusen entstehen. Die Emscher (Foto) ist indes im Bereich Deusen bereits abwasserfrei. © (A) Stephan Schütze

Im Zuge der Renaturierung der Emscher beginnt die Stadtentwässerung Dortmund am Montag (3.8.) mit den Arbeiten im Bereich Kreyenbach/Ährenweg. Das Projekt stehe im direkten Zusammenhang mit der Abwasser-Freiheit der Emscher, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Der Projekt-Bereich erstreckt sich von der Straße „Ährenweg“ südlich des Kreyenbaches bis zum vorhandenen Kreyenbach-Sammler, einer Anlage der Emschergenossenschaft, nördlich der Güterzugstrecke Abzweig Deusen/Scharnhorst.

Beim Kanalbau werden rund 120 Meter Betonrohre mit einem Durchmesser von 75 Zentimetern neuverlegt. Die neuen Rohre unterqueren sowohl den Kreyenbach als auch die Bahn-Strecke.

Jetzt lesen

Anwohner müssen mit Einschränkungen rechnen

Der neue Kanal werde in den Kreuzungsbereichen mit dem Kreyenbach und mit der Bahn-Strecke in ein Stahlbeton-Schutzrohr eingezogen, so Stadt-Pressesprecher Christian Schön.

Im Vorfeld seien umfangreiche Arbeiten zur Verbesserung des Baugrundes erforderlich, damit der neue Kanal standsicher ist. Die Kanalbauarbeiten werden voraussichtlich sieben Monate dauern.

Die Stadtentwässerung bittet die Anwohner um Verständnis für mögliche Einschränkungen während der Bauphase. Für einen reibungslosen und möglichst kurzen Bauablauf sei es wichtig, sich an zeitweise Veränderungen der Verkehrsvorschriften zu halten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt