Nachtleben in Dortmund

Neustart für Tresor West: Dortmunder Techno-Club öffnet wieder

Ein bisschen müssen sich die Nachtschwärmer noch gedulden. Aber das Datum steht fest: Der Tresor West in Dortmund kündigt seine Rückkehr an.
Der Dortmunder Nachtclub Tresor West kündigt seine Rückkehr an. © Tresor.West

Tresor West meldet sich auf Facebook zurück – über den Account von Inhaber Dimitri Hegemann. Mit dem Post kündigt der Club nicht nur seinen Neustart an, sondern stellt auch gleich seine Neuzugänge im Team vor.

Als Termin wird der 11. Dezember (Samstag) genannt. Zudem arbeite man im Tresor West an einer „neuen Empfangskultur“. Wie dem Posting zu entnehmen ist, will der Nachtklub auch eine „Brücke zur Kunstszene“ schlagen. Demnach sollen einige Räume mit Lichtkunst in Szene gesetzt werden: Techno trifft auf Lichtdesign.

Auch der neue Außenbereich soll nun fast fertig sein. Der Garten soll als zusätzlicher Raum für den Club fungieren. Der Tresor West befindet sich im Keller der Warsteiner Music Hall, die zuletzt das Dortmunder Impfzentrum beherbergte.

Von der Pandemie ausgebremst

Im November 2019 hatte Dimitri Hegemann als Gründer des Berliner Techno-Clubs Tresor in Dortmund den Tresor West auf dem Phoenix-West-Gelände eröffnet. Nur knapp drei Monate lang konnten sich Besucher an der neuen Diskothek erfreuen. Zu Beginn der Pandemie musste sie schließen und blieb bis jetzt geschlossen.

Leer standen die Räumen allerdings nicht. Bis zum 8. August fand dort, wie auch in sechs anderen Dortmunder Clubs, die Medienkunst-Ausstellung „Can’t get you out of my head“ statt.