Ob städtische Impfangebote wie hier in der Berswordt-Halle bald um den Novavax-Impfstoff erweitert werden, ist noch unklar.
Ob städtische Impfangebote wie hier in der Berswordt-Halle bald um den Novavax-Impfstoff erweitert werden, ist noch unklar. © Oliver Volmerich (Archiv)
Neuer Corona-Impfstoff

Novavax-Impfung in Dortmund: Noch viele offene Fragen bei Stadt und Ärzten

Der Impfstoff des US-Herstellers Novavax soll ab 21. Februar in Deutschland zur Verfügung stehen. Viele Fragen zu Impfangeboten mit dem neuen Vakzin in Dortmund sind noch offen.

Mit dem Impfstoff des US-amerikanischen Unternehmens Novavax soll ab 21. Februar in Deutschland geimpft werden. Wo Impfwillige in Dortmund, die das Novavax-Vakzin bevorzugen, ihre Impfung bekommen, ist derzeit allerdings noch unklar. Wer im Falle einer zu großen Nachfrage als zuerst drankommt ebenfalls.

Unklarheit über städtisches Angebot

Gesundheitswesen zuerst

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.