„Null Toleranz“: Stadt Dortmund will keinen Dialog mit Tunern vom Wall

Redakteur
Regelmäßig sperrt die Polizei den Wall in Dortmund, um Fahrer und Autos zu kontrollieren.
Regelmäßig sperrt die Polizei den Wall in Dortmund, um Fahrer und Autos zu kontrollieren. © Kevin Kindel (Archiv)
Lesezeit

„Gespräche hält die Stadt Dortmund für nicht sinnvoll“

Vergleich mit heterogener Gruppe von Fußballfans