Nun auch offiziell: Oliver Stens bleibt Bezirksbürgermeister in Eving

rnBezirksvertretung Eving

Mit viel Abstand und Mundschutz hat auch die Bezirksvertretung Eving ihre Arbeit im November aufgenommen. Strittiger Punkt war das Amt eines zweiten stellvertretenden Bezirksbürgermeisters.

Eving

, 11.11.2020, 13:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem SPD und CDU bereits im Vorfeld der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Eving erklärt hatten, eine gemeinsame Liste für die Bezirksbürgermeister-Wahl zu erstellen, gab es in der Sitzung am Dienstag (10.11.) selbst keine Überraschungen mehr.

Mit 13 Stimmen (bei 5 Gegenstimmen) bestätigten die Mitglieder Oliver Stens (SPD) als Bezirksbürgermeister. Seine Stellvertreterin bleibt Petra Frommeyer (CDU).

Jetzt lesen

Klaus Sichelschmidt (Bündnis 90/Die Grünen) verlas ein Statement, in dem er noch einmal den Wunsch seiner Partei erläuterte, einen zweiten stellvertretenden Bezirksbürgermeister zu installieren. Das neue Amt hätte die Mehrheitsverhältnisse besser abgebildet, sagte er. Gleichwohl sei man offen für eine gute Zusammenarbeit.

Alexander Scheiper (CDU) entgegnete, man sei bisher in der alten Konstellation mit nur einem Stellvertreter gut zurechtgekommen, es gebe keine Veranlassung, das zu ändern. Der Grünen-Antrag wurde abgelehnt.

Den Beginn der Sitzung, die wegen der Corona-Pandemie in der großen Mensa des Heisenberg-Gymnasiums stattfand, übernahm bis zur Einführung des Bezirksbürgermeisters Alterspräsident Josef Ryz (FDP) auf eine zwar etwas langatmige, aber humorvolle Weise.

Jetzt lesen

Im weiteren Verlauf der Sitzung mit kleineren Sachthemen gab es - und das ist durchaus ungewöhnlich für die Bezirksvertretung Eving - keine einzige Wortmeldung mehr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt