Günther Ziethoff möchte OB werden. Sein Programm steht auf dem Shirt.
Günther Ziethoff möchte OB werden. Sein Pogramm steht auf dem Shirt. © Beushausen
OB-Wahl 2020

OB-Kandidat Günther Ziethoff: Ein Freimaurer möchte ins Rathaus ziehen

Er hat ein Büro wie ein Schallplattenarchiv. Dicht an dicht stehen sie im Schrank. 2700 Stück, schätzt Günther Ziethoff (67). Die Musik soll bald im Rathaus spielen: Ziethoff will OB werden.

Das kleine Schild am Eingang macht stutzig: „GalerieGedankenGänge“ ist darauf zu lesen. Günter Ziethoff schließt auf und führt den Besucher in ein Büro. Ein paar Quadratmeter Raum im ehemaligen Bunker an der Wittelsbacher Straße. Zwei, drei Stühle, ein Schreibtisch. Und ein Wandregal voller alter Schallplatten. Die Disko, in der er früher aufgelegt hat, gibt es nicht mehr. Ebenso wenig wie seine „GalerieGedankenGänge“. Aber der Name! Herrlich symbolträchtig!

Er war der „Meister vom Stuhl“

„Warum lügen Politiker so oft?“

„Platz vier – das wäre schon was“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.