Mit Notfallplänen rüstet sich unter anderem die EDG gegen Personalengpässe durch Omikron. Bei der Müllabfuhr würden im Fall der Fälle klare Prioritäten gesetzt.
Mit Notfallplänen rüstet sich unter anderem die EDG gegen Personalengpässe durch Omikron. Bei der Müllabfuhr würden im Fall der Fälle klare Prioritäten gesetzt, heißt es. © picture alliance/dpa (Symbolbild)
Fallzahlen steigen

Omikron-Welle: Welche Corona-Notfallpläne gibt es in Dortmund?

Was passiert, wenn wegen Omikron besonders viele Müllmänner oder Busfahrerinnen in Quarantäne müssen? So sehen die Corona-Notfallpläne der kritischen Infrastruktur in Dortmund aus.

Ob Polizei, Feuerwehr, Stadtwerke oder Müllabfuhr in Dortmund – alle bereiten sich schon länger auf die heranrollende Omikron-Welle vor. Es gilt, den durch Quarantäne oder Erkrankung möglichen Ausfall großer Teile des Personals zu verhindern. Der Expertenrat der Bundesregierung warnt vor einem „Gefährdungspotential für die kritische Infrastruktur“ durch Omikron.

Unterschiedlicher Dienstbeginn bei der EDG

Polizei-Streifenwagen mit Schutz-Set ausgerüstet

DEW21 setzt auf Krisen- und Notfallmanagement

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.