Parkende Autos blockieren den Gehweg an der Singerhoffstraße

Park-Ärger in Hombruch

Wer mit dem Kinderwagen unterwegs ist, muss in Teilen der Singerhoffstraße auf die Fahrbahn. Grund dafür sind parkende Autos auf dem Gehweg. Die Grünen möchten, dass damit bald Schluss ist.

Hombruch

, 18.03.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwischen parkenden Autos und den Treppen ist es ziemlich eng für Fußgänger.

Zwischen parkenden Autos und den Treppen ist es ziemlich eng für Fußgänger. © Rezek

Am Dienstagmittag um 14.30 Uhr parken zwischen der Singerhoffstraße 13 und 17 vier Autos halb auf dem Gehweg. Wenn es nach Bündnis 90/Die Grünen in Hombruch geht, sollen solche Anblicke künftig der Vergangenheit angehören.

In einem Antrag an die Bezirksvertretung (BV) fordern sie die Verwaltung auf, das Gehwegparken in diesem Bereich aufzuheben. Sie begründen den Schritt damit, dass der Gehweg auf Höhe der Haustreppen zu schmal ist. Dies schränke Fußgänger und vor allem Menschen mit Kinderwagen, Rollatoren oder Rollstühlen ein.

Die Grünen gehen von Mehrheit aus

Tatsächlich ist ein Durchkommen mit einem Kinderwagen zwischen Autos und Treppen nicht möglich. Man müsste für einige Meter auf die Straße ausweichen, um vorwärts zu kommen.

Eine Anwohnerin, die gerade selbst kurz vor der Treppe geparkt hat, sagt: „Ich muss hier parken. Die Alternative wäre an der Leostraße, wo ich alle zwei Stunden die Parkuhr einstellen müsste.“ Das gilt werktags zumindest bis 18 Uhr. Weiter sagt Sie: „Ich achte schon darauf, dass ich nicht direkt vor den Treppen parke.“ Andere Anwohner handhaben das jedoch anders. Susanne Lohse, Fraktionssprecherin der Grünen, geht in der BV von einer Mehrheit für den Antrag aus: „Es sollte Konsens sein, dass Fußgänger den Gehweg nutzen dürfen.“

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt