Peek & Cloppenburg am Westenhellweg in Dortmund hat seit Dienstagvormittag geöffnet – mit einem online erlangten Termin können Kunden hier wieder einkaufen.
Peek & Cloppenburg am Westenhellweg hat seit Dienstagvormittag geöffnet - mit einem online erlangten Termin können Kunden hier wieder einkaufen. © Peter Wulle
Westenhellweg

P&C bleibt auf Winterkleidung sitzen und fürchtet verlängerten Lockdown

Der Lockdown dauert bald acht Wochen. Die Zwangsschließung bringt für einen Textilhändler wie P&C große Probleme. Muss bei einer Verlängerung des Lockdowns die Winterware vernichtet werden?

Für den Textilhändler Peek & Cloppenburg ist die Corona-Krise „die größte Herausforderung in der 120-jährigen Unternehmensgeschichte seit dem zweiten Weltkrieg“. So sagt es die Chefetage der Peek & Cloppenburg KG in Düsseldorf.

P&C setzt auf baldige Öffnung der Kaufhäuser

P&C will keine Winterware vernichten

P&C glaubt nicht an „Sterben der Innenstädte“

1869 von zwei Kaufleuten gegründet

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.