Bundespolizei

Per Haftbefehl gesuchter 21-Jähriger fällt in Dortmunder S-Bahn auf

Gesucht wurde er wegen Diebstahls, aufgefallen ist ein 21-Jähriger allerdings wegen eines anderen Delikts in einer Dortmunder S-Bahn. Die Bundespolizei griff ein.
Eine S-Bahn verlässt einen Hauptbahnhof. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die Bundespolizei hat am Montagnachmittag (25. Oktober) bei einer Kontrolle in einer S-Bahn in Dortmund einen 21-Jährigen Festgenommen, für den ein Haftbefehl ausgestellt war. Das berichtet die Behörde selbst.

Gegen 16.15 Uhr sei die Bundespolizei über einen junge Mann ohne gültigen Fahrschein in einer S-Bahn informiert worden. Der junge Mann sei in Begleitung seiner Freundin unterwegs gewesen. Bei der anschließenden Kontrolle am Haltepunkt Dortmund-Wickede West habe sich herausgestellt, dass der 21-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde.

Vorherige Strafe nicht angetreten

Im Juni 2021 wurde der 21-Jährige laut Bundespolizei wegen Diebstahls verurteilt. Da der junge Mann aus Unna seine richterlichen Auflagen zum Strafantritt nicht erfüllt habe, sei er zur Festnahme ausgeschrieben worden.

Nun müsse er für zwei Wochen Dauerarrest verbüßen – eine Form der Jugendstrafe, die nicht in einer Justizvollzugsanstalt sondern in einer Jugendarrestanstalt verbüßt wird.