Pflegerin löscht Brand in Hochhaus

Liethschulteweg

Ein 83 Jahre alter Derner hat am Montagmittag einen großen Schutzengel gehabt. In seiner Wohnung im zehnten Stock eines Hochhauses am Liethschulteweg war ein Fenstervorhang in Brand geraten. Doch dann kam seine Pflegerin genau zum richtigen Zeitpunkt.

DERNE

18.11.2013, 17:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie brachte den Senioren vor die Tür, setzte den Notruf ab und fing mit dem Löschen an. "Zu diesem Zeitpunkt hatte der 83-Jährige bereits Rauchgase eingeatmet, so dass er mit einem Rettungswagen in ein Dortmunder Krankenhaus eingeliefert werden musste", so die Feuerwehr.Als die Feuerwehr am Ort des Brandes eintraf, empfing die Pflegerin die Einsatzkräfte. Diese mussten nur noch nachlöschen und lüfteten die Wohnung anschließend mit einem Hochleistungslüfter. Der entstandene Sachschaden blieb gering. Die Brandursache muss ermittelt werden.

Alarmiert wurden etwa 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, von denen die meisten jedoch nicht eingesetzt werden mussten.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt