Phoenix-See: Neue Szene-Gastronomie eröffnet

rnRestaurants in Dortmund

Neapolitanische Küche genießen – das geht bald am Phoenix-See in Dortmund. So sieht das Konzept für das neue Restaurant aus.

Hörde

, 14.02.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Noch deutet nichts darauf hin, dass am Phoenix-See bald ein neues Restaurant eröffnen wird. Die Räume in dem neuen Gebäude, das in Verlängerung des schon bestehenden Komplexes, in dem unter anderem das Restaurant Mu-Kii entstanden ist, sehen noch verwaist aus.

Schon Restaurants in anderen Städten

Ende Mai 2020 soll am See ein neues Restaurant an den Start gehen. Il Pizzaiolo wird es heißen. Genauso wie seine drei Brüder und Schwestern in Münster und in Berlin.

Alessandro Magnolo ist Ideengeber und Gründer der kleinen Restaurantkette, die ein reines Familienunternehmen ist. Auch die beiden Restaurants namens Pasta e Basta hat der Geschäftsmann in Münster schon etabliert. Jetzt kommt er also mit Il Pizzaiolo an den Phoenix-See.

Phoenix-See: Neue Szene-Gastronomie eröffnet

So soll es in dem neuen Restaurant aussehen. © Donnerblitz design

„Wir sind keine Franchise-Kette“, sagt der 39-jährige „Selfmade-Man“, der mit einer einfachen, aber guten Idee das Konzept Il Pizzaiolo ins Leben gerufen hat. „Wir nehmen nur natürliche Zutaten, hauptsächlich aus Italien. Keine Geschmacksverstärker oder Ähnliches“, sagt der Geschäftsmann, der die Räume direkt am Hafenbecken im „Urban-Style“ einrichten möchte.

Phoenix-See: Neue Szene-Gastronomie eröffnet

Der Außenbereich am Hafen. © Donnerblitz design

Der Standort Dortmund war eher ein Zufall. „Ich bin über einen Freund auf den Standort aufmerksam gemacht worden“, sagt Magnolo. Der hat sich dann erst einmal am See einen Eindruck verschafft und ist zu der Überzeugung gekommen, dass hier ein Italiener fehlt.

Phoenix-See: Neue Szene-Gastronomie eröffnet

Alessandro Magnolo hat die Kette gegründet. © Huvermann

Jetzt sieht es so aus, als ob die Dortmunder Filiale das Flaggschiff unter den neapolitanischen Restaurants werden soll. Denn besteht das Angebot auf der Speisekarte in Münster und Berlin hauptsächlich aus Pizza, Salaten und Dessert, soll es am Phoenix-See noch mehr Auswahl geben.

Auch einen kleinen Mittagstisch

Angeboten werden: Antipasti, Pasta, Fleisch- und Fischgerichte. Dazu kommt eine umfangreiche Weinkarte. Das biete sich bei der Lage direkt am See an, so Magnolo, der mit seinen vielfältigen Speisen und Getränken alle Gäste erreichen möchte. Zusätzlich setzt der Geschäftsmann auch auf einen kleinen, aber feinen Mittagstisch im Dortmunder Süden.

Knapp 200 Sitzplätze im Sommer

Platz genug wird es für die Gäste auf jeden Fall geben: 80 Sitzplätze innen und bis zu 120 Sitzplätze im Außenbereich. Geplant sind täglich durchgehende Öffnungszeiten ab 11.30 Uhr mit wechselndem Mittagstisch, nachmittags Kuchenvariationen und abends Dinner.

Lesen Sie jetzt