Plauderbank kommt gut an - und es gibt schon neue Pläne

Projekt erfolgreich

Sechs Wochen hat das blaue Bänkchen gebraucht, um sich zu einem beliebten Treffpunkt im Stadtteil zu mausern. Und es gibt schon neue Pläne.

Hombruch

, 29.08.2021, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Seniorenbeiräte Lisa Beyna und Walter Wille machen sich Notizen bei ihrer Sprechstunde auf der Plauderbank.

Die Seniorenbeiräte Lisa Beyna und Walter Wille machen sich Notizen bei ihrer Sprechstunde auf der Plauderbank. © Detlef Masan

Seit ihrem Start am 21. Juli 2021 ist die Plauderbank, die jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr vor der AWO Begegnungsstätte an der Tetschener Straße in Hombruch steht, ein fester Anlaufpunkt für viele Menschen.

Evelin Büdel von der AWO und dem städtischen Programm Begegnung „Vor Ort“ bietet hier regelmäßig Gelegenheit, sich zu treffen und zu plaudern. „Einige Gäste kommen seit dem ersten Mal jeden Mittwoch und freuen sich schon, sich wieder zu sehen. Hier wird über Hombruch und die Welt geplaudert, aber auch konkrete Beratungsangebote vermittelt oder Tipps zur Freizeitgestaltung weitergegeben“, sagt Büdel.

Immer wieder kämen auch Seniorenbeiräte oder Mitarbeiter des Seniorenbüros dazu, weil sie erfahren möchten, wo möglicherweise „der Schuh drückt“.

Die nächsten Termine:

  • 1. September: Hannelore Cordes, Vorsitzende des Ortsvereins Hombruch der Arbeiterwohlfahrt, stellt die Aktivitäten vor
  • 8. September 2021: Sprechstunde des Seniorenbeirates
  • 15. September 2021: das Seniorenbüro Hombruch stellt die „Notfalldose“ vor

Nach dem gelungenen Start plant Evelin Büdel für den Herbst 2021, das Angebot an der Plauderbank weiter auszubauen, zum Beispiel mit einem „Waffelmittwoch“.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.