Pogorelich spielt

11.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Pianist Ivo Pogorelich gewann viele internationale Auszeichnungen. Über Nacht berühmt wurde er durch eine, die er nicht gewann: Als er 1980 beim "Internationalen Chopin-Wettbewerb" in der dritten Runde ausschied, verließ Martha Argerich unter Protest die Jury: Pogorelich sei ein Genie.

Konzertbesucher dürfen sich am Dienstag auf sein exaktes, ausdrucks- und gefühlvolles Spiel freuen. Das anspruchsvolle Programm mit Stücken von Beethoven, Brahms und Rachmaninow lässt ihn sein Können unter Beweis stellen. Das Konzert ist der Ersatz für das ausgefallene Konzert von Yundi Li.

13.11., 20 Uhr, Brückstraße 21, Karten 4 bis 39 .

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Schlager-Festival in Wischlingen

Ärger nach Dortmund Olé: Darum liegt im Revierpark auch am Montag noch alles voller Müll