Pokal-Halbfinale: Public Viewing zieht um - Nur wenig Interesse

Bayern gegen BVB

Emotionen, Spannung, Leidenschaft: Das Public Viewing zum Pokal-Halbfinale zwischen Bayern München und dem BVB in der Westfalenhalle 4 sollte Stadion-Atmosphäre bieten. Doch das Rudelgucken stößt nur auf wenig Interesse, die Westfalenhallen haben bereits reagiert.

DORTMUND

, 24.04.2015, 02:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pokal-Halbfinale: Public Viewing zieht um - Nur wenig Interesse

Das Public Viewing in der Dortmunder Westfalenhalle.

Das Halbfinale am Dienstag (28. April, Anstoß 20.30 Uhr) können BVB-Fans beim Public Viewing in den Westfalenhallen verfolgen. Das Interesse am Rudelgucken hält sich allerdings in Grenzen. Ursprünglich war die Halle 4 für das Event vorgesehen, die rund 7000 Zuschauern Platz bietet.

Nun haben die Westfalenhallen aber entschieden, das Public Viewing in den Goldsaal zu verlegen – dort ist Platz für 1000 Personen. Möglicherweise liegt es am Spieltermin, dass sich die schwarzgelbe Begeisterung fürs Rudelgucken zurückhält. Zudem wird das Pokal-Halbfinale im Free-TV ausgestrahlt. Damit dürften sich die BVB-Fans auch auf die vielen Kneipen und Bars der Stadt verteilen.

Es gibt noch Karten

Einlass im Goldsaal der Westfalenhallen ist ab 18 Uhr. Frank Neuenfels moderiert den Abend, Dani singt BVB-Songs und die Rockin’Dolls tanzen. Es gibt noch Restkarten für 6 Euro. Sie können an der Abendkasse abgeholt werden. Erhältlich unter www.westfalenhallen.de

 

Lesen Sie jetzt