Unter anderem sollen 2021 die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie erlassen werden.
Unter anderem sollen 2021 die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie erlassen werden. Hier ein Archivbild © Dieter Menne (Archiv)
Corona-Krise

Politik will Dortmunder Gastronomie, Hotels und Clubs finanziell entlasten

Gastronomen können in der Corona-Krise zumindest auf eine kleine Entlastung durch die Stadt hoffen. Der Finanzausschuss des Rates hat einen entsprechenden Antrag auf den Weg gebracht.

Die Dortmunder Verwaltungsspitze hatte bereits gute Absichten, um Gastronomie, Clubs und Hotels in der Corona-Krise zu helfen und hat der Politik vorgeschlagen, die Gebühren für Außengastronomie bis März auszusetzen sowie die Vergnügungssteuer für Tanzveranstaltungen abzuschaffen.

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.