Politiker diskutieren über das Bauvorhaben Stoppelmannsweg und den Bahnhof-Süd

Bezirksvertretung Aplerbeck

Es ist Pfeffer drin in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Aplerbeck vor der Sommerpause. Wie geht es weiter mit den LWL-Plänen am Stoppelmannsweg? Was passiert in Schüren?

Aplerbeck

, 21.06.2019, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Politiker diskutieren über das Bauvorhaben Stoppelmannsweg und den Bahnhof-Süd

Die letzte Sitzung der Bezirksvertretung in Aplerbeck vor der Sommerpause findet am Dienstag (25.6.) statt. © Jörg Bauerfeld

Es hat hohe Wellen geschlagen, das geplante Bauvorhaben der LWL am Stoppelmannsweg in Dortmund Aplerbeck. Hat die Mehrheit der Politiker in der Bezirksvertretung einer Voranfrage in der letzten Sitzung zugestimmt, kommt das Thema am Dienstag (25.6.) erneut auf den Tisch der Bezirksvertretung Aplerbeck.

Anwohner haben schon ihr Kommen angekündigt, es könnte hoch hergehen. Auch an der Straße Am Dreisch gibt es Ärger. Der rührt von der Kanalbaustelle an der Schüruferstraße. Autofahrer nutzen den Dreisch als Umgehung, das Ordnungsamt hat Kontrollen vorgenommen. Erste Ergebnisse, ob und wie viele Autofahrer sich nicht an die Verkehrsordnung gehalten haben, gibt es am Dienstag.

Öffentliche Sitzung im Amtshaus am Marktplatz

Antworten könnte es auch auf den Zuglärm geben, den die Anwohner des Bahn-Haltepunktes Aplerbeck Süd in den letzten Monaten erleiden mussten. Nachdem die DB Regio AG nämlich neue Züge angeschafft hat, hat der Lärmpegel bei Ein- und Ausfahrt in den Bahnhof zugenommen.

Getagt wird im Aplerbecker Amtshaus am Marktplatz. Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 15 Uhr, zu Beginn können sich Bürger zu Wort melden und Fragen stellen.

Die nächste Sitzung der Bezirksvertretung findet erst im September statt. Terminiert ist sie für den 17. September (Dienstag) ab 15 Uhr im Aplerbecker Amtshaus am Marktplatz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt