Polizei durchsucht Ladendieb und findet die Beute mehrerer Diebstähle

Ladendiebstahl

Nach einem schief gelaufenen Ladendiebstahl wird ein Täter von der Polizei untersucht. Diese findet mehr als nur die ursprüngliche Diebesbeute.

Dortmund

, 04.04.2020, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Mann hat am Freitagnachmittag am Hauptbahnhof versucht, ein Handy aus einem Geschäft zu stehlen.

Ein Mann hat am Freitagnachmittag am Hauptbahnhof versucht, ein Handy aus einem Geschäft zu stehlen. © dpa

Ein 27-Jähriger hatte am Freitagnachmittag (3. April) in einem Ladenlokal am Dortmunder Hauptbahnhof ein Handy gestohlen. Daraufhin wurde die Bundespolizei über den Diebstahl informiert.

Messer und weiterer Schmuck gefunden

Als der Mann später von einer Streife aufgegriffen und durchsucht wurde, fanden die Beamten zusätzlich ein griffbereites Messer in seiner Hosentasche. Nach weiterer Untersuchung der Kleidung fanden sie zudem drei Ringe und eine Halskette.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Schmuck aus einem früheren Diebstahl im Kreis Unna stammen könnte.

Die Gegenstände wurden sichergestellt, gegen den 27-Jährigen ist ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet worden.

Es sollte nicht der einzige Einsatz der Bundespolizei am Hauptbahnhof am Freitag bleiben. Stunde später wurde eine Frau aufgegriffen, die auf zwei Autos eingetreten haben soll. Als sie mit auf die Wache kommen sollte, trat sie weiterhin um sich - und traf zwei Beamte mit dem Fuß im Gesicht.