Polizei-Einsatz am Heiligabend: Autoknacker festgenommen

Festnahme in Barop

Ein 47-jähriger Mann hatte am Heiligabend nichts Besseres zu tun, als sich an einem Auto in Barop zu schaffen machen. Das ging aber schief – und er kassierte dabei mehr als eine Anzeige.

Barop

26.12.2019, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizei-Einsatz am Heiligabend: Autoknacker festgenommen

Am Heiligabend trieb in Barop ein Autoknacker sein Unwesen. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Die Dortmunder Polizei musste am Heiligabend ausrücken: In Dortmund-Barop machte sich ein Mann an einem parkenden Auto zu schaffen, wie die Beamten erst am zweiten Feiertag mitteilten.

Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte gegen 15.30 Uhr die Polizei. Er beobachtete, wie der Mann in der Straße Hauert ein Auto aufbrach und anschließend flüchtete.

Festnahme verlief nicht friedlich

Den flüchtigen Mann konnten die Polizisten im Bereich der Leonard-Euler-Straße festnehmen. Bei dem mutmaßlichen Autoknacker handelt es sich um einen 47-jährigen Mann aus Marsberg. Er hatte neben Einbruchswerkzeug auch Diebesgut aus dem Auto dabei, welches er kurz vorher aufgebrochen haben soll.

Die Festnahme verlief übrigens nicht friedlich: Der 47-Jährige leistete Widerstand, so die Beamten. Das hatte Folgen: Neben einer Anzeige wegen „Diebstahls in einem besonders schweren Fall“ gab es eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Nach dem Ende der Polizeimaßnahmen wurde der Mann, der den Angaben nach aus Marsberg stammt, wieder entlassen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt