Polizei fährt wegen Streit zu Wohnung – Mann öffnet mit Hockeyschläger

Polizeieinsatz

Eigentlich war die Polizei wegen eines Streits zu einer Wohnung in Dortmund gefahren. Dort öffnete ein Mann - mit einem Hockeyschläger in der Hand. In der Wohnung fanden sie nicht nur weitere Waffen.

Dortmund

, 05.05.2021, 11:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen eines Streits ist die Polizei Dortmund am Dienstag (4.5.) zu einer Wohnung in der Treibstraße angerückt. Dort fanden sie später nicht nur mehrere Waffen, heißt es in einer Mitteilung.

Nach ersten Erkenntnissen habe eine 36-jährige Dortmunderin gegen 21 Uhr die Wohnung verlassen und nach Streitigkeiten die Polizei alarmiert. Um den Sachverhalt zu klären, klopften die Einsatzkräfte an der Tür der Wohnung, heißt es. Ein Mann habe die Tür geöffnet – mit einem Hockeyschläger in der Hand.

Mit Hilfe einer Schusswaffe hätten die Einsatzkräfte den Mann aufgefordert, diesen zur Seite zu legen – man habe ihn widerstandslos festnehmen können. In seiner griffbereiten Bauchtasche habe man dann auch noch einen Teleskopschlagstock, ein Pfefferspray sowie einen Schlagring gefunden und sichergestellt.

Diverse Drogen

Doch das war nicht alles: In der Wohnung selbst fanden die Beamten auf einer Anrichte dann auch noch verschiedenste Drogen, unter anderem mutmaßlich Haschisch, Kokain und Ecstasy-Pillen in nicht geringer Menge – auch diese seien beschlagnahmt worden.

Jetzt lesen

Mit einem Durchsuchungsbeschluss habe man die Wohnung mit Hilfe eines Diensthundes dann weiter durchsucht – weitere Drogen habe man nicht gefunden. Der 40-Jährige sei festgenommen und in Polizeigewahrsam gebracht worden. Strafanzeigen seien geschrieben worden.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Verdacht auf gefährliche Körperverletzung
Streit eskaliert: „Meine minderjährige Tochter hat sich schützend über mich geworfen“