Polizei findet Drogen - war aber wegen was anderem vor Ort

Einsatz in Wersterfilde

Beamte der Dortmunder Polizei haben am Mittwoch (5.6.) Marihuana und Haschisch in einer Wohnung in Westerfilde beschlagnahmt. Doch eigentlich waren sie aus einem anderen Grund vor Ort.

Dortmund

06.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Polizei findet Drogen - war aber wegen was anderem vor Ort

In der Wohnung roch es verdächtig nach Marihuana, denn auf dem Tisch lagen Joints -hier ein Symbolbild. © picture alliance/dpa

Als die Beamten am Mittwochnachmittag die Wohnung im Werkloh (Westerfilde) betraten, hatten sie nicht damit gerechnet, mehrere Tüten mit Marihuana und Haschisch zu finden. Stattdessen waren sie wegen einer mutmaßlichen Körperverletzung vor Ort.

Joints auf dem Wohnzimmertisch

Diese stellte sich schnell als verbaler Streit heraus, hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung der Polizei. Dafür befassten sich die Beamten mit dem deutlich wahrnehmbaren Geruch von Marihuana und den Joints auf dem Wohnzimmertisch.

Und die stellten nur einen kleinen Ausschnitt des Ganzen dar: In der Wohnung befanden sich zudem Haschisch und Marihuana in nicht geringer Menge, Feinwaagen, mehrere Mobiltelefone, unbenutzte Prepaidkarten und eine Machete.

Verdächtiger war einschlägig vorbestraft

Die Polizeibeamten nahmen den 26-jährigen Wohnungsinhaber - derzeit wegen gleichgelagerter Delikte auf Bewährung in Freiheit - vorläufig fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. Gegen eine ebenfalls anwesende 28-Jährige aus Schwerte fertigten die Beamten eine entsprechende Strafanzeige.

Der 26-Jährige wird am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt.

Lesen Sie jetzt