Ältere bestohlen: Polizei Dortmund nimmt zwei Frauen fest

Freie Mitarbeiterin
Die Polizei Dortmund hat zwei mutmaßliche Täterinnen festgenommen, die monatelang ältere Menschen ausgeraubt haben. © Tobias Weckenbrock
Lesezeit

Die Polizei Dortmund konnte nach umfangreichen Ermittlungen zwei Täterinnen im Alter von 26 und 30 Jahren festnehmen. Die Frauen befinden sich aktuell in Untersuchungshaft, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Perfide Masche der Bande

Die beiden Frauen hätten sich bewusst ältere, hilflose Menschen für ihre Diebstähle ausgesucht. Sie klauten die Handtaschen und Geldbörsen der Personen und erbeuteten eine fünfstellige Summe.

Ihre Tatorte waren vorwiegend die U-Bahn sowie Busse. Die Frauen verwickelten die Senioren oder Menschen mit Gehstock in Gespräche und boten ihnen Hilfe an. Während die älteren Menschen abgelenkt waren, begann die andere Frau die Geldbörse oder Tasche zu stehlen.

Mehrere der Opfer hatten ihre PIN-Nummer zusammen mit der Bankkarte in der Geldbörse. Dadurch seien die Frauen an das Geld der Opfer gelangt.

Die Diebstähle hätten mehrere Monate angehalten.

Die Frauen befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Die Polizei beantragte nach der Festnahme einen Haftbefehl wegen bandenmäßigen Diebstahls.