Schusswaffe

Polizei schießt auf Einbrecher – mehrere Festnahmen in Dortmund

Polizisten haben bei einem Einsatz in Dortmund am späten Sonntagabend (26.6.) auf Tatverdächtige geschossen – und einen Mann schwer verletzt. Mehrere Personen sind festgenommen worden.
Bei einem Einsatz in Brackel haben Polizisten am Sonntagabend (26.6.) geschossen (Symbolbild). © WTVnews_Dortmund

Dortmunder Polizisten haben am Sonntagabend (26.6.) bei einem Einsatz von der Schusswaffe Gebrauch gemacht. Das bestätigt die Behörde am Montag unserer Redaktion.

Gegen 23.15 Uhr war es demnach in einem Gewerbegebiet in Brackel an der Oberste-Wilms-Straße zu einem Einsatz gekommen. Dort hatte es wohl einen Einbruch in eine Metallverarbeitungsfirma gegeben.

Wie es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund, des Polizeipräsidiums Recklinghausen und der Polizei Dortmund heißt, versuchten drei Tatverdächtige wohl Diebesgut, das sie bereits am Nachmittag bereitgestellt haben sollen, abzutransportieren – doch dann trafen sie auf alarmierte Polizisten.

Tatverdächtiger schwer verletzt

„Im weiteren Verlauf kam es dann beim Antreffen der Tatverdächtigen zu zwei Schussabgaben. Dabei wurde einer der Tatverdächtigen, ein 24-Jähriger, schwer verletzt“, heißt es in der Presseerklärung. Lebensgefahr habe nicht bestanden.

„Die Umstände, wie es zu den Schussabgaben kam, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Diese dauern an“, heißt es. „Aus Neutralitätsgründen“ hat das Polizeipräsidium Recklinghausen die Ermittlungen übernommen. Das ist in solchen Fällen üblich.

Die beiden anderen Verdächtigen – 20 und 24 Jahre alt – seien festgenommen worden.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.