Polizei verfolgt 35-Jährigen vom Dortmunder Norden bis nach Kamen

Verfolgungsjagd

Am Samstag hat die Polizei Dortmund einen 35-Jährigen durch den Dortmunder Norden und über die Autobahn verfolgt. In Kamen ließ der Fahrer seine Beifahrerin zurück und flüchtete zu Fuß weiter.

Dortmund

01.11.2020, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen 35-jährigen Mann aus Kamen hat die Polizei am späten Samstagabend von der Dortmunder Innenstadt aus durch die nördlichen Stadtteile bis nach Kamen verfolgt. Das berichtet die Behörde am Sonntag in einer Pressemitteilung.

Gegen 23.50 wollten Polizisten demnach einen Opel Omega auf der Bornstraße anhalten. Nach den entsprechenden Anhaltezeichen aus dem Streifenwagen habe der Fahrer jedoch beschleunigt.

Verfolgungsjagd führte nach Kamen

Über die Bornstraße und anschließend die Derner Straße habe der Fahrer versucht in Richtung Norden zu flüchten. Dabei habe er auch an der Kreuzung Derner Straße / Walther-Kohlmann-Straße eine rote Ampel ignoriert.

Die Verfolgungsjagd führte laut der Polizei danach auf die B236 und schließlich auf die Autobahn 2 in Richtung Hannover. Dort haben die Beamten den Opel kurzzeitig aus den Augen verloren.

In Kamen sei das Fahrzeug schließlich abgestellt wieder aufgefunden worden - jedoch ohne einen Fahrer. Auf dem Beifahrersitz habe eine Frau gesessen. Der Fahrer sei zu Fuß geflüchtet.

Später nahmen Beamte den mutmaßlichen Fahrer in der Nähe fest. Laut der Polizei handelt es sich um einen 35-Jährigen Kamener. Der Opel Omega sei seit Anfang des Jahres abgemeldet, die Kennzeichen seien als gestohlen gemeldet.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt