Polizei zieht Schrottkarre mit Dichtung aus Küchenpapier aus Verkehr

Polizei-Kontrolle

An diesem Auto ging fast nicht mehr: Die Polizei hielt am Samstag eine 30-jährige Fahrerin an, deren Honda Civic etliche Mängel aufwies. Die Papier-Dichtung war dabei nur einer von vielen.

Dortmund

08.03.2021, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein auffällig lauter Auspuff und eine im Januar 2021 abgelaufene Prüfplatte sind einer Polizei-Streife am Samstag (6.3.) in Dortmund aufgefallen. In einer Mitteilung heißt es, dass man daraufhin das Auto kontrollierte – und noch diverse weitere Verstöße feststellte.

Gegen 9.40 Uhr ist den Beamten demnach der vorausfahrende Honda Civic auf der Eisenstraße aufgefallen. Daraufhin habe man den Wagen auf der Bornstraße kontrolliert und neben der abgelaufenen Plakette auch diverse technische Mängel entdeckt.

Jetzt lesen

Beim Blick in den Motorraum habe man festgestellt, dass der Flüssigkeitsbehälter der Servolenkung leer gewesen sei. Doch nicht nur das: Ein Küchenpapier war offenbar genutzt worden, um das Gefäß abzudichten – der Deckel fehlte. Der Wagen sei daraufhin zum Gutachter gebracht worden.

Kennzeichen gehört zu anderem Auto

Weder für Veränderungen am Fahrwerk, noch für die nicht serienmäßigen Reifen und Räder habe die 30-jährige Fahrerin vollständige Nachweise vorlegen können. Auch den Fahrzeugschein habe sie nicht dabei gehabt.

Die Autokennzeichen des Hondas waren zudem ursprünglich auf einen Renault zugelassen – das kam bei einer Datenbankabfrage heraus. Auch lag für den Honda eine amtliche Betriebsunterlassung vor. Die Kennzeichen seien sichergestellt worden, die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Urkundenfälschung.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt