Frühling im Winter: Diese Pollen fliegen schon im Januar in Dortmund

Pollen-Allergie

Der milde Winter wird zum Ärgernis für Allergiker. Zwei Pollen-Sorten sind in Dortmund bereits in der Luft. Der Allergologe Dr. Hans-Christian Blum sieht darin eine jahrelange Entwicklung.

Dortmund

, 22.01.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frühling im Winter: Diese Pollen fliegen schon im Januar in Dortmund

Der warme Winter sorgt dafür, dass in Dortmund bereits Pollen in der Luft sind. © picture alliance/dpa

Bis zu 13 Grad warm war es in diesem Monat schon in Dortmund – ungewöhnlich warm für Januar.

Seit Jahren steigen die Temperaturen im Winter, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in der vergangenen Woche gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) erklärte. Und das bekommen besonders Allergiker zu spüren.

„Warme Temperaturen und ein starker Wind sorgen für eine starke Verbreitung der Pollen“, sagte eine Sprecherin des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung im DWD gegenüber der dpa.

Regen schränkt den Pollenflug ein

Insbesondere in NRW sind laut DWD bereits Pollen unterwegs, in erster Linie Hasel, aber auch Erle wurde schon gemessen. Hasel und Erle können bei empfindlichen Allergikern für tränende Augen oder laufende Nasen sorgen.

Das ist auch Dr. Hans-Christian Blum, Lungenarzt und Allergologe in der Pneumologischen Gemeinschaftspraxis in Hörde, aufgefallen. Er schätzt, dass er in der vergangenen Woche rund 20 Patienten hatte, die bereits unter dem Pollenflug leiden.

Sie kommen mit brennenden Augen, verstopften Nasen oder Husten zu ihm. Gerade unter den Haselpollen würden die besonders empfindlichen Patienten leiden, berichtet Blum.

Auch er beobachtet die Veränderung: „Es gibt eine deutliche Zunahme bei der Dauer und Stärke des Pollenflugs“, sagt er im Gespräch mit der Redaktion.

Mit Material von dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt