Radfahrer stoßen nahe des Phoenix-Sees zusammen – Unbekannter flüchtet

Fahrradunfall

Auf der Emscherpromenade nahe des Phoenix-Sees sind zwei Radfahrer zusammengestoßen. Einer stürzte dabei zu Boden, verletzte sich und hörte nur noch ein "Sorry" – der andere Fahrer flüchtete.

Hörde

13.05.2020, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Brücke befindet sich an der Emscherpromenade.

Die Brücke befindet sich an der Emscherpromenade. © Menne/Archiv

Zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrern ist es am Donnerstag (7.5.) auf dem Radweg Emscherpromenade, der den Phoenix-See und Phoenix-West verbindet, gekommen. Laut einer Mitteilung der Polizei sind zwei Radfahrer zusammengestoßen, woraufhin einer der beiden geflüchtet sei.

Laut Polizei sei ein 24-Jähriger gegen 17.40 Uhr mit seinem Rad auf der genannten Promenade in Hörde unterwegs gewesen, die parallel zur Straße „Seekante“ verläuft. Dort seien ihm drei Radfahrer entgegengekommen. Einer der drei sei dann mit dem 24-Jährigen zusammengestoßen.

Dieser sei daraufhin gestürzt und habe sich verletzt. Der 24-Jährige habe nur noch ein "Sorry" gehört. Sein Rad sei bei dem Unfall stark beschädigt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei haben sich die drei Radfahrer nicht um den Verletzten gekümmert und seien davongefahren.

So wird der Unbekannte beschrieben

Die Polizei ermittle nun wegen Unfallflucht. Der an dem Unfall beteiligte Radfahrer sei wie folgt beschrieben worden. Der Mann sei etwa 20 Jahre alt und mindestens 1,80 Meter groß gewesen. Er sei dunkel gekleidet gewesen und habe einen dunklen Helm getragen – auch sein Fahrrad sei dunkel gewesen. Die Polizei bittet darum, Hinweise an die 0231-132-1420 zu richten.

Lesen Sie jetzt