Oberbürgermeister Thomas Westphal und Verkehrsplaner Andreas Meißner - hier bei einem Pressetermin der "Umsteigern"-Kampagne - stellten die Pläne für Velo-Routen in Dortmund vor. © Oliver Volmerich
Radverkehrs-Planung

Radverkehr in der Stadt: Fahrradstraßen sind erst der Anfang

Sichere Radwege will die Stadt Dortmund bieten. Dazu plant sie neun „Velo-Routen“, die als Fahrradstraßen Stadtteile und City verbinden. Das große Vorhaben braucht allerdings viel Zeit.

Von 10 auf 20 Prozent will die Stadt Dortmund bis zum Jahr 2030 den Anteil des Radverkehrs erhöhen. Dafür sorgen soll ein dichtes Netz an sicheren Radwegen. Das Grundgerüst dafür könnten sogenannte Velo-Routen bilden.

Fahrradstraßen-Regeln sollen an noch mehr Stellen gelten

Radschnellweg in Richtung Osten

Realisierungszeit von zehn Jahren

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.