Räuber will Paket abholen – dann droht er der Ladenbesitzerin mit einem Regenschirm

Am Westenhellweg

Ein Unbekannter hat am Donnerstag versucht, in einem Geschäft in der Dortmunder City ein Paket abzuholen. Doch die Ladenbesitzerin merkte schnell, dass das gar nicht seins war.

Dortmund

18.10.2019, 14:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Paketabholer betrat am Donnerstag (17.10.) gegen 12.30 Uhr ein Geschäft auf dem Westenhellweg. Dort hielt er der Inhaberin des Ladens einen Paketschein entgegen. Adressat der Sendung war er aber offenbar nicht. Den Schein hatte er wohl zuvor von der Tür eines Nachbarhauses abgezogen.

Doch damit hatte der Unbekannte wahrscheinlich nicht gerechnet: Die 63-jährige Ladenbesitzerin kennt den Empfänger des Paketes und dessen Personal, weshalb sie die Herausgabe verweigerte. Daraufhin reagierte der Mann aggressiv und drohte der Frau Gewalt an. Er erhob einen Regenschirm und kam ihr nahe.

Eine Kundin, ebenfalls 63 Jahre alt, erkannte die Situation und stellte sich schützend vor die Geschäftsinhaberin. Schließlich verständigten die beiden Frauen die Polizei. Daraufhin flüchtete der Mann über den Westenhellweg in Richtung Westen.

So wird der Unbekannte beschrieben

Die Polizei sucht nun Zeugen, die anhand der Täterbeschreibung Hinweise auf den Unbekannten geben können. Der Mann soll ca. 1,80 Meter groß sein, 20 bis 30 Jahre alt. Zudem hatte er eine platte Nase und eine Narbe im Gesicht (vermutlich eine „Hasenscharte“). Er hatte dunkle, lockige Haare, trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose.

Wenn Sie Hinweise an die Polizei geben können, dann melden Sie sich unter der Telefonnummer 0231-1327441 bei der Kriminalpolizei.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel