Randalierer schlägt nachts auf mehrere Streifenwagen ein

Polizei Dortmund

Die Polizei konnte Freitagnacht (15.11.) einen Randalierer überführen, der die Streifenwagen auf einer Dortmunder Polizeiwache demoliert hatte. Dabei bekam sie unerwartete Hilfe.

Dortmund

von Niko Wiedemann

, 15.11.2019, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Randalierer schlägt nachts auf mehrere Streifenwagen ein

Drei Streifenwagen wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr einsatzbereit sind. © Polizei Dortmund

Ein Randalierer hat Freitagnacht (15.11.) an der Polizeidienststelle an der Ruhrallee mehrere Streifenwagen massiv beschädigt. Das berichtet die Polizei.

Gegen 0.30 Uhr habe ein 21-jähriger Zeuge, der mit seinem Auto vorbeifuhr, beobachtet, wie ein Mann mit einem Pflasterstein auf fünf Streifenwagen einschlug. Der Zeuge habe angehalten und sofort die Polizei verständigt. Die Dienststelle sei zur Tatzeit nicht besetzt gewesen.

Mann war betrunken

Nach einer kurzen Fahndung nahmen Polizisten einen Fußgänger fest, der zur Täterbeschreibung passte, so die Polizei weiter. Der Zeuge habe den Mann identifizieren können.

Wie sich herausgestellt habe, handele es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 29-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz. Er habe zum Tatzeitpunkt unter Alkoholeinfluss gestanden.

Schaden liegt bei mehreren tausend Euro

Bei der Tat wurden laut der Polizei fünf Streifenwagen so stark beschädigt, dass sie nicht mehr einsatzbereit waren. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere Tausend Euro.

Schlagworte: