Eine Mitarbeiterin eines Analsyelabors bereitet die Sequenzierung von positiven PCR-Tests vor. Nur so kann bestimmt werden, ob Omikron für den jeweiligen positiven Test verantwortlich ist. © dpa (Symbolbild)
„In wenigen Tagen“ dominant

Rasanter Anstieg bei Zahlen: Omikron breitet sich schnell in Dortmund aus

Omikron wird in wenigen Tagen die dominante Coronavirus-Variante in Dortmund sein - davon geht das Gesundheitsamt aus. Die Zahl der nachgewiesenen Fälle nimmt in dieser Woche rasant zu.

Dortmunds Corona-Zahlen gehen – man kann es nicht anders sagen – durch die Decke: Erst am Donnerstag (6.1.) wurde mit mehr als 600 Neuinfektionen ein neues Allzeithoch gemeldet, in der kommenden Woche rechnet Dortmunds Gesundheitsamtsleiter Frank Renken mit über 1000 neuen Fällen pro Tag.

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.