Raubüberfall am Phoenix-See: Polizei sucht Zeugen für dreiste Tat

Zeugenaufruf

Ein junger Mann wurde mitten am Tag an einem Spielplatz am Phoenix-See Opfer eines dreisten Raubüberfalls. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Hörde

, 22.07.2021, 13:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einem Raub am Mittwoch (21. Juli) am Phoenix-See sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge saß ein 21-jähriger Dortmunder an dem Spielplatz am Kaiserberg auf einer Bank, als gegen 14.30 Uhr ein Mann an ihm vorbeilief. Er war schwarz gekleidet und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen.

Täter attackiert das Opfer und greift dann zu

Der Mann stieß den Dortmunder plötzlich nach hinten und riss ihm das Handy aus der Hand. Anschließend flüchtete er in Richtung Aplerbeck.

Jetzt lesen

Der 21-Jährige beschreibt den Täter wie folgt: Er war etwa 180 Zentimeter groß und trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Jogginghose.

Am Kaiserberg und an dem dortigen Spielplatz sind tagsüber eigentlich immer Spaziergänger und Besucher unterwegs. Deshalb besteht die Hoffnung, dass Zeugen zur Ermittlung des Täters beitragen können.

Wer Hinweise zur Tat oder zum Täter geben kann, der möge sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. (0231) 132-7441 melden.

Lesen Sie jetzt

Supermarkt-Mitarbeiter verfolgten einen Ladendieb, der am Freitag (16.7.) aus einem Discounter in Hörde flüchtete. Der junge Mann wehrte sich massiv gegen seine Verfolger. Von Denise Felsch

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt