Rauchmelder verhindert Schlimmeres: 20 Feuerwehrleute in Wickede im Einsatz

Nachbarn als Rettung

Ein privater Rauchmelder und die schnelle Reaktion der Nachbarn haben in Wickede einen größeren Wohnungsbrand verhindert. Dennoch musste die Feuerwehr schweres Gerät einsetzen.

Wickede

09.02.2020, 18:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rauchmelder verhindert Schlimmeres: 20 Feuerwehrleute in Wickede im Einsatz

Weil aufmerksame Nachbarn den Rauchmelder eines Wohnhauses bemerkten, konnte ein größerer Wohnungsbrand in Wickede verhindert werden. © dpa

Wie wichtig Rauchmelder in Privatwohnungen sein können, zeigte sich am Samstagabend (8. Februar) in Wickede. Laut Pressemitteilung der Feuerwehr Dortmund hatten Nachbarn gegen 22.35 Uhr in der Kriemhildstraße den Rauchmelder eines anliegenden Wohnhauses gehört. Da die Eigentümer nicht zu Hause waren, alarmierten die Nachbarn umgehend die Feuerwehr.

Gerade noch rechtzeitig, so die Feuerwehr weiter, denn in einem Zimmer des ersten Obergeschosses hatten sich bereits Rauchschwaden entwickelt. Die Ursache dafür war ein Feuer in einem der Zimmer, welches von den eintreffenden Feuerwehrleuten unter Einsatz von Atemschutzmasken gelöscht wurde.

Anschließend musste die Zimmerdecke mit speziellem Gerät geöffnet werden, da sich in der Hohlraumdecke weitere Glutnester befanden. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte vor Ort. Nach knapp 90 Minuten war die Brandbekämpfung abgeschlossen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt