Die Spuren der kontrollierten Sprengung. © Oliver Volmerich
#dobombe

Re-Live: Bombe kontrolliert gesprengt – Anwohner dürfen zurück

Die zweite Bombenentschärfung in einer Woche stand am Sonntag (15. August) in Dortmund an. Doch es gab Probleme, die die Entschärfung verzögerten. Unseren Ticker zum nachlesen finden Sie hier.

Dortmund stand am Sonntagmorgen eine aufwändige Evakuierung bevor: Am Schwanenwall, am Platz von Novi Sad, bestätigte sich der Verdacht, dass dort ein Blindgänger vergraben liegt. 7.200 Menschen aus 4.950 Haushalten mussten evakuiert werden.

Unsere Redaktion berichtete für Sie Live.

Alle Entwicklungen zum nachlesen:

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.