Reinhard Rauball feiert heute seinen 70. Geburtstag

Borussia Dortmund

Wenn Franz Beckenbauer als Lichtgestalt gilt, müsste das für Reinhard Rauball erst recht gelten. Mehrfach hat er dafür gesorgt, dass beim BVB die Lichter nicht ausgehen. Heute feiert der Präsident von Borussia Dortmund seinen 70. Geburtstag.

DORTMUND

, 25.12.2016, 01:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB hat 1986 gegen Fortuna Köln die Bundesliga gesichert. Präsident Dr. Rauball in Jubelpose.

Der BVB hat 1986 gegen Fortuna Köln die Bundesliga gesichert. Präsident Dr. Rauball in Jubelpose.

Zuletzt rettete Rauball den BVB 2004 als der Jurist zum dritten Mal Präsident von Borussia Dortmund wurde und mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke einmal mehr zum Retter des Clubs in Finanznot wurde.

Am ersten Weihnachtstag feiert Reinhard Rauball seinen 70. Geburtstag. Dem Vernehmen nach, wird er ihn im Kreis der Familie verbringen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Reinhard Rauball feiert 70. Geburtstag

Dr. Reinhard Rauball feiert am zweiten Weihnachtsfeiertag seinen 70. Geburtstag. Wir zeigen die besten Bilder aus seiner Karriere.
23.12.2016
/
Im November 2016 wurde Dr. Reinhard Rauball im Amt des BVB-Präsidenten für weitere drei Jahre bestätigt.© Foto: dpa
Der BVB hat 1986 gegen Fortuna Köln die Bundesliga gesichert. Präsident Dr. Rauball in Jubelpose.© Fotoarchiv: Gerd Kolbe
Der Vater des Erfolgs: Reinhard Rauball mit der Meisterschale, die der BVB 2011 und 2012 nach Dortmund holen konnte.© Foto: dpa
Rauball gemeinsam mit Karl-Heinz Feldkamp.© Fotoarchiv: Gerd Kolbe
Rauball mahnte bei seiner Wahl zum Präsidenten mit erhobenem Zeigefinger.© Foto: dpa
Peter Geyer aus der Aufstiegsmannschaft 1976 und Dr. Reinhard Rauball als Gegenspieler in einem Freundschaftsspiel. © Fotoarchiv: Gerd Kolbe
Am 14. November 2004 wurde Rauball zum BVB-Präsidenten gewählt - zum dritten Mal nach 1979 und und 1984. Unter der Führung seines Vorgängers Gerd Niebaum (l.) und Ex-BVB-Manager Michael Meier machte die Borussia hohe Verluste und bewegte sich am Rande des Konkurses.© Foto: dpa
"Völlig losgelöst" genießt Präsident Dr. Reinhard Rauball im Düsseldorfer Rheinstadion den Klasssenerhalt seines BVB.© Fotoarchiv: Gerd Kolbe
Michael Meier (l.) blieb noch bis Februar 2005 Manager und Geschäftsführer in Dortmund. Abgelöst wurde er von Hans-Joachim Watzke...© Foto: dpa
Hallenturnier-Auslosung durch Eisprinzessin Dagmar Lurz. Rechts Dr. Reinhard Rauball, 1980 in seiner ersten Amtszeit als BVB-Präsident.© Fotoarchiv: Gerd Kolbe
2013 wurde er wiedergewählt - bis mindestens 2016 steht Rauball der Deutschen Fußball-Liga vor.© Foto: dpa
Eigentlich ist Rauball promovierter Rechtsanwalt. Zugleich ist er politisch tätig, so war er 1999 für kurze Zeit NRW-Justizminister unter Wolfgang Clement (l.).© Foto: dpa
Dr. Reinhard Rauball 1985 mit BVB-Trainer Erich Ribbeck.© Fotoarchiv: Gerd Kolbe
Watzke wird 2005 von Rauball begrüßt. Mit den beiden an der Spitze beginnt die Erfolgsgeschichte bei den Schwarzgelben.© Foto: dpa
Eindrücke aus der Karriere von Dr. Reinhard Rauball.© Fotoarchiv: Gerd Kolbe
2007 wird Rauball zudem Präsident der DFL - damit ist er der wichtigste Mann der Bundesliga.© Foto: dpa
Eindrücke aus der Karriere von Dr. Reinhard Rauball.© Fotoarchiv: Gerd Kolbe
Ein besonderer Moment: Als DFL-Präsident überreicht Rauball "seinem" BVB die Meisterschale 2011.© Foto: dpa

Ansonsten ist Rauball aber auch mit 70 noch vielseitig aktiv. Außer als BVB-Präsident als Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Präsident der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Wenn noch Zeit übrig bleibt, spielt er gern auch noch selbst Fußball – in der Alt-Herren-Mannschaft seines Stammvereins TSC Eintracht Dortmund.

 

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt