Michael Draeger vom Reisecafé Stoffregen hat für die Corona-Regelungen, die die Touristik-Branche betreffen, kein Verständnis. © Oliver Schaper
Urlaub trotz Corona?

Reise-Experte: Corona-Urlaubsregeln „widersprechen jeder Logik“

Die Corona-Regeln verbieten Urlaub in Deutschland. In den Dortmunder Reisebüros sorgt das für Ärger, denn die Verunsicherung der Kunden ist riesig - und hat existenzbedrohende Auswirkungen.

Zu den neuen Corona-Regeln im November hat Michael Draeger vom Reisecafé Stoffregen eine ganz klare Meinung: „Das ist ein Irrsinn. Die Kanzlerin hat selbst gesagt: 75 Prozent der Infektionen kann man nicht zuordnen – und trotzdem werden pauschal Touristik, Gastronomie und Kultur dicht gemacht. Damit trifft es absolut die Falschen. Diese Maßnahmen sind nicht nachvollziehbar.“

„Rappelvolle Strände“ und zu wenig Abstand

Noch keine Buchungen für nächsten Sommerurlaub

Über die Autorin
Redakteurin
1983 im Münsterland geboren, seit 2010 im Ruhrpott zuhause und für die Ruhr Nachrichten unterwegs. Ich liebe es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und vor allem: zuzuhören.
Zur Autorenseite
Jessica Will

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.