Reisebüro „Reisewelt“ verlässt das Einkaufszentrum in Kirchlinde

rnCoronavirus

Für das Ladenlokal der Reisewelt Kirchlinde gibt es eine Anzeige zur Neuvermietung. Inhaberin Simone Biller bestätigt, dass sie das Einkaufszentrum verlässt.

Kirchlinde

, 13.07.2020, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Reisebeschränkungen haben die Reisebüros schwer getroffen. Als jetzt eine Immobilienanzeige auftauchte, in der ein Nachmieter für das Ladenlokal der Reisewelt im Einkaufszentrum Kirchlinde gesucht wurde, musste man annehmen, dass auch die Reisewelt Kirchlinde in Schwierigkeiten steckt.

Doch Inhaberin Simone Biller kann Entwarnung geben. Sie verlässt zwar das Einkaufszentrum, aber nicht wegen einer Geschäftsaufgabe, sondern ganz einfach, weil sie umziehen möchte.

90 Prozent Umsatzrückgang

Im Jahr 2008 war sie in den damaligen Neubau gezogen in der Hoffnung auf Laufkundschaft. Diese Hoffnung habe sich nicht erfüllt, so die Geschäftsfrau. Und dafür sei ihr die Miete zu hoch. Den Impuls, jetzt wegzuziehen, gaben dann die Corona-Krise und der dramatische Umsatzeinbruch.

Rund 90 Prozent Umsatzrückgang musste Simone Biller verkraften. „Wir Reisebüros sind vergessen worden“, sagt sie. Die Kunden bekommen ihr Geld wieder, die Reiseveranstalter staatliche Hilfen, an die Reisebüros habe niemand gedacht.

Jetzt lesen

Simone Biller habe die Krise bisher dank ihres Wollgeschäftes überstanden, sagt sie. Jetzt sucht sie einen neuen Laden in Kirchlinde oder in der Nähe, denn sie möchte ihre über tausend Stammkunden gerne mitnehmen. Und auch auf neue Strick-Nachmittage mit ihren Woll-Kundinnen freut sie sich.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt