Rekord: 9,69 Millionen schauen Dortmund-Tatort

Gute Einschaltquote

Neuer Rekord: 9,69 Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend den Dortmund-Tatort "Kollaps". Die Quote liegt damit deutlich über den Werten, den die bisherigen Fälle des Ermittler-Quartetts rund um Peter Faber erreichten. Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Wie hat Ihnen der Tatort gefallen? Stimmen Sie ab!

DORTMUND

19.10.2015, 09:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) und Kommissarin Martina Bönisch (Anna Schudt) am Tatort.

Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) und Kommissarin Martina Bönisch (Anna Schudt) am Tatort.

Der Marktanteil der Dortmund-Folge lag am Sonntagabend bei 27,0 Prozent - klarer Tagessieg für die ARD in der Prime-Time. Aber auch ein klarer Sieg für das Ermittler-Quartett Faber, Bönisch, Dalay und Kossik: Denn die 9,69 Millionen Zuschauer liegen deutlich über der durchschnittlichen Quote, die das Team in den sechs vorher ausgestrahlten Folgen erreichte. 

Die bisher ausgestrahlten Folgen "Alter Ego" (8,73 Mio.), "Mein Revier" (8,73 Mio.), "Eine andere Welt" (8,41 Mio), "Auf Ewig Dein" (8,77 Mio.), "Hydra" (9,11 Mio.) und "Schwerelos" (9,43 Mio.) erreichten alle nicht so viele Zuschauer, wie "Kollaps". 

 

 

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt