Revierpark bekommt Aussichtsplattform mit Blick ins Naturschutzgebiet

Revierpark Wischlingen

Der Revierpark Wischlingen wird ökologisch aufgewertet. Geplant ist unter anderem ein Natur-Loop mit spannenden Erlebnis-Stationen. Auch die Bürger vor Ort dürfen mitplanen.

Wischlingen

, 07.09.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der ökologische Umbau des Revierparks Wischlingen soll im Frühjahr 2021 beginnen. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Der ökologische Umbau des Revierparks Wischlingen soll im Frühjahr 2021 beginnen. Die Vorbereitungen laufen bereits. © Stephan Schütze (Archiv)

Die Bagger sollen zwar erst im Frühjahr 2021 im Revierpark Wischlingen anrollen, den symbolischen Spatenstich gab es aber jetzt schon. Die Schaufel nahm dafür NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser allerdings nicht in Dortmund, sondern in Duisburg in die Hand. Denn nicht nur der Wischlinger, sondern alle fünf Revierparks in der Metropole Ruhr sollen für die Zukunft fit gemacht werden.

Was genau damit gemeint ist, erklärt Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des Regionalverbandes Ruhr: „Bis 2022 entstehen Gärten für alle mit direkter Anbindung an Wohnquartiere, Erholungsoasen für überhitzte Innenstädte und moderne Begegnungsorte mit digitaler Infrastruktur.“

Wasserspielplatz und Grünes Klassenzimmer

Nach den Herbstferien 2020 wolle man auch die Menschen vor Ort aktiv in den Planungsprozess einbinden, so Geiß-Netthöfel. „Zum Beispiel bei Bürgerinformationsabenden“.

In Wischlingen werden das Naturerlebnis und Umweltbildungs-Angebote in den Vordergrund gerückt. Dazu beitragen sollen eine Aussichtsplattform mit Blick in das Naturschutzgebiet Hallerey, der umgestaltete Wasserspielplatz sowie ein Grünes Klassenzimmer. Sie werden Teil eines Natur-Loops mit spannenden Erlebnis-Stationen.

Das NRW-Umweltministerium fördert das Projekt für alle fünf Revierparks mit 23 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen liegt bei 28 Millionen Euro.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt