Dortmunds Baudezernent Ludger Wilde (l.) mit den BaseCamp-Geschäftsführern Dr. Andreas Junius und Daniel Doherr.
Dortmunds Baudezernent Ludger Wilde (l.) mit den BaseCamp-Geschäftsführern Dr. Andreas Junius und Daniel Doherr. © Roland Gorecki
Wohnungen und Hotelzimmer

Riesen-Bau-Projekt in der Innenstadt: Was hat die Stadt Dortmund davon, Herr Wilde?

331 Wohnungen für Studenten, dazu Hotelräume, Gastronomie, Geschäfte, eine Dachterrassen-Bar – an der Kampstraße wächst ein Riesen-Bau. Bei der Stadt freut man sich. Aber warum eigentlich?

Wo früher Karstadt stand, ist nach dem Abriss ein Riesen-Neubau entstanden.: sechs Etagen mit ganz unterschiedlicher Nutzung. Mehr als 300 Appartements für Studenten sollen entstehen. Im Erdgeschoss sollen bald Rewe und weitere Geschäfte eröffnen. Und damit nicht genug.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.