Riesen-Picknick am Sonntag auf der Kreuzstraße

Kreuzviertel

Auf der Kreuzstraße steht am Sonntag (11.9.) der Verkehr still. Autos dürfen hier an diesem Tag nicht her, dafür Fußgänger und Radler. Das Kreuzviertel feiert mit dem Still-Leben zum zweiten Mal ein großes Picknick. Wir zeigen, was genau geplant ist.

DORTMUND

, 09.09.2016, 14:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Kreuzstraße wird am Sonntag gefeiert.

Auf der Kreuzstraße wird am Sonntag gefeiert.

Das ist am Sonntag geplant:

  • 50 Tische ziehen sich in einer langen Reihe von der Ecke Lindemannstraße bis zur Ecke Hohe Straße.
  • Platz wäre für 270 Bierzeltgarnituren gewesen – doch nicht alle Tische konnten dieses Mal vermietet werden.
  • Damit es keine größeren Lücken gibt, werden die Tische etwas anders angeordnet, sagt Mit-Organisator Michael Meyer von der Aktions- und Interessen-Gemeinschaft Kreuzviertel.
  • Laut und bunt wird’s wohl trotzdem beim Straßenfest. Jeder, der einen Tisch gemietet hat, hat sich etwas überlegt – es wird gesungen, getanzt und geschlemmt. Von 10 bis 17 Uhr gibt’s Programm. Jeder kann vorbeikommen und mitfeiern.

Sperrungen: 

  • Die Kreuzstraße wird im Fest-Bereich am Sonntag von 6 bis 21 Uhr gesperrt. Ab Samstag (10. 9.) um 22 Uhr gilt dort ein absolutes Halteverbot, wer sein Auto dort stehen hat, sollte es wegfahren. 
  • Die Buslinien 452 und 453 werden umgeleitet. Die Haltestelle Vinckeplatz entfällt. Für die Haltestelle Saarlandstraße gibt es eine Ersatzhaltestelle in Höhe Hausnummer 103 und gegenüber.

Für Kurzentschlossene: 

  • Alle Tische sind nummeriert. Eine Übersicht gibt es im Internet. Dort können sich Spontan-Entschlossene auch noch bis Samstag (10. 9.) um 15 Uhr für einen Tisch anmelden: www.aig-kreuzviertel.de

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt