Riesen-Vogelspinne auf Parkplatz löst Feuerwehreinsatz aus

15-Zentimeter-Fund

Da wird selbst hartgesottenen Feuerwehrmännern mulmig: Eine 15 Zentimeter große Vogelspinne wurde der Leitstelle am Montagnachmittag auf einem Parkplatz an der Talstraße gemeldet. Sechs Feuerwehrleute rückten aus. Doch das Monster zeigte sich überraschend handzahm.

HOLZEN

12.11.2013, 11:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diese 15 Zentimeter große Plastikspinne sorgte am Montagnachmittag für reichlich Aufregung auf einem Parkplatz in Holzen.

Diese 15 Zentimeter große Plastikspinne sorgte am Montagnachmittag für reichlich Aufregung auf einem Parkplatz in Holzen.

Gegen 17 Uhr meldete sich ein Bürger beim Notruf der Feuerwehr: Er habe eine sehr große Vogelspinne auf einem Parkplatz an der Talstraße gefunden. Die Leitstelle nahm den Notruf ernst und schickte sofort ein Löschfahrzeug der Feuerwache 4 (Hörde) mit sechs Feuerwehrleuten hin. Dort warteten bereits zwei Männer auf die Einsatzkräfte, die das achtbeinige Tier bereits mit einem Plastikeimer eingefangen hatten.Keinerlei Fluchtreflex Doch was nun? Irgendjemand musste schließlich nachsehen, was es mit dem Fang auf sich hatte. "Da hatten die Feuerwehrleute schon ein mulmiges Gefühl im Bauch", so Feuerwehrsprecher Boris Thiemrodt. Schließlich hob ein mutiger Feuerwehrmann den Eimer leicht an.Er beobachtete die Spinne eine Weile aus sicherer Entfernung - sie blieb jedoch völlig regungslos. "Auch das Berühren der Spinne mit einem dicken Feuerwehrhandschuh erzeugte keinerlei Fluchtreflex des Tieres", heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr.  Schlussendlich hoben die Feuerwehrleute den Eimer komplett hoch. Bei Tageslicht erkannten sie: "Das circa 15 Zentimeter große Monster war aus Plastik!"Spinne kam auf Feuerwache "Um weitere Alarmierungen besorgter Bürger auszuschließen", so die Pressemitteilung weiter, "wurde der ungewöhnliche Fang von den Einsatzkräften sichergestellt und mit auf die Feuerwache an der Zillestraße genommen."

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt