Riesenzoff um BVB-Abend mit versöhnlichem Ausgang: „Es war ein bombastischer Abend“

rnBVB-Live-Übertragung

Am Ende hat der von einem Dortmunder Wirt angezettelte Streit um einen BVB-Abend dem Veranstalter mehr genutzt als geschadet: Der Gastgeber konnte überraschend viele Gäste begrüßen.

Marten

, 25.11.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Wochen lang wurde über den BVB-Abend mit Gerd Kolbe, Freibier, Gratis-Currywurst und Live-Übertragung gestritten. Auf der einen Seite ein unversöhnlicher Wirt, der die Veranstaltung als Konkurrenz für die umliegenden Kneipen kritisierte, auf der anderen Seite der Ausrichter, der schlichten wollte.

Jetzt lesen

Mittlerweile hat Gerd Kolbe seine Anekdoten rund um den BVB im „Meilenstein“ zum Besten gegeben, der BVB nur ein klägliches 3:3 gegen den Tabellenletzten Paderborn geschafft und das Martener Forum als Ausrichter Freibier und kostenlose Currywurst verteilt. „Es war ein bombastischer Abend“, resümiert Moderator Peter Schiefelbein – trotz der BVB-Blamage.

Jetzt lesen

75 Gäste kamen zum BVB-Abend mit Gerd Kolbe

Alles habe gestimmt: Mit 75 Gästen sei es so voll wie selten im Meilenstein gewesen, und Gerd Kolbe habe mit seinem Vortrag „BVB-Geschichten zum Schmunzeln“ genau den Nerv des Publikums getroffen, so Schiefelbein. Mit dem Freibier sei man gerade so ausgekommen (eine Flasche pro Gast), die Currywurst-Portionen hätten wegen des unerwartet großen Andrangs etwas kleiner ausfallen müssen.

Sein Versprechen, an diesem Abend Werbung für Fußball-Live-Übertragungen in den umliegenden Martener Kneipen zu machen, hielt Peter Schiefelbein ein. Seine Meinung zum Vorwurf der Konkurrenzveranstaltung hat er aber nicht geändert: „Von unseren Gästen wäre an diesem Abend niemand in der Kneipe gewesen.“

Jetzt lesen

Glücklich ist auch die Sprecherin des Martener Forums, Monika Rößler: „Es war ein sehr gelungener Abend, Gerd Kolbe hat alle in seinen Bann gezogen. Fußball ist etwas Verbindendes und hat uns alle mehr zusammengeführt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt