Riesig: REWE Dortmund investiert 30 Millionen Euro

DORTMUND Von wegen Finanzkrise: REWE Dortmund wird in den nächsten drei bis vier Jahren kräftig in den Standort investieren. Vorstandssprecher Heinz-Bert Zander spricht gegenüber unserer Redaktion von "über 30 Mio. Euro". Das ist eines der größten Investitionsprogramme in der langen Geschichte der Genossenschaft.

von Von Bettina Kiwitt

, 23.10.2008, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Riesig: REWE Dortmund investiert 30 Millionen Euro

Rewe plant in Asseln die Osterweiterung des Trockensortimentlagers.

Darüber hinaus soll für weitere drei Mio. Euro das gesamte Lagerverwaltungs-System auf den neuesten Stand gebracht werden. Künftig läuft die Kommissionierung, also das Zusammenstellen verschiedener Artikel nach einem vorgegebenen Auftrag, sprachgesteuert ab. Alle Lager-Mitarbeiter erhalten Mikrofon und Kopfhörer und darüber ihre Anweisungen. Zander: „Auch das Frischdienst-Lager schlägt schon jetzt erheblich höhere Mengen um, als bei der Planung für möglich erachtet wurde.“ Daher muss es 2011/1012 ebenfalls wachsen.

Lesen Sie jetzt