Riesige Schraube durchschlägt Windschutzscheibe - Lenkrad rettete 54-Jähriger das Leben

Unfall auf der A1

Alptraum auf der Autobahn: Als eine 54-jährige Wittenerin am Samstagmorgen auf der A1 Richtung Bremen unterwegs war, krachte plötzlich eine riesige Schraube durch ihre Windschutzscheibe.

Dortmund, Unna

, 29.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Riesige Schraube durchschlägt Windschutzscheibe - Lenkrad rettete 54-Jähriger das Leben

Die Schraube - unten im Fußraum zu sehen - deformierte das Lenkrad. Dieses rettete der Autofahrerin wahrscheinlich das Leben. © Polizei Dortmund

Eine 54-Jahre alte Frau aus Witten war am Samstagmorgen gegen kurz nach 6 Uhr auf der A1 zwischen Dortmund/Unna und Kamen unterwegs, als plötzlich ein großes Metall-Geschoss durch die Windschutzscheibe krachte - eine so genannte Twistlockschraube, die zur Befestigung von Containern auf einem Lastwagen benutzt wird,

Lenkrad vollkommen deformiert

Das Foto, das die Dortmunder Polizei am Montag auf Facebook veröffentlichte, zeigt das Ausmaß der Schraube und die Wucht, mit der das Geschoss durch die Schreibe krachte: Das Lenkrad ist völlig deformiert, hatte den Aufprall vor der Fahrerin abgefangen. Genau das rettete der 54-Jährigen wahrscheinlich das Leben, so die Einschätzung der Polizei. „Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt, erlitt natürlich einen Schock“, berichtete Polizeisprecher Sven Schönberg.

Gelöste Schraube kein Einzelfall

Dass sich große Containerschrauben von Lastwagen lösen, ist kein Einzelfall. „Den Kolleginnen und Kollegen der Autobahnpolizei ist das Problem von gelösten Twistlockschrauben bekannt und daher auch Ziel unserer Kontrollen“, so die Polizei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt