Rudolf Mintrop neuer Chef am Klinikum

Nachfolger von Mechthild Greive

Der Nachfolger für Mechthild Greive auf den Posten des Hauptgeschäftsführers des Klinikums steht fest: Zum 1. Januar 2013 tritt Rudolf Mintrop (57) am zweitgrößten kommunalen Krankenhaus der Republik an. Wir stellen ihn vor.

DORTMUND

von Von Ulrike Boehm-Heffels

, 25.04.2012, 19:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rudolf Mintrop ist der neue Chef am Dortmunder Klinikum. Oberbürgermeister Ullrich Sierau (rechts) stellte ihn am Mittwoch der Öffentlichkeit vor.

Rudolf Mintrop ist der neue Chef am Dortmunder Klinikum. Oberbürgermeister Ullrich Sierau (rechts) stellte ihn am Mittwoch der Öffentlichkeit vor.

Mintrop ist Diplom-Volkswirt, verheiratet, hat zwei Kinder (27 und 22 Jahre alt) seinen Dienst am zweitgrößten kommunalen Krankenhaus der Republik an. Die Entscheidung im Aufsichtsrat des Klinikums fiel am Mittwoch – bis auf eine Enthaltung – einstimmig.

Am 24. Mai muss noch der Rat zustimmen. Mintrop überzeugte als ein Kandidat unter sieben, die es in die Endauswahl der Findungskommission geschafft hatten. Die Unternehmensberatung Kienbaum pflegte deutschlandweit 100 Kontakte zu potenziellen Nachfolgern für Greive, deren Vertrag als Klinikum-Chefin bekanntlich letztes Jahr vom Aufsichtsrat nicht um weitere fünf Jahre verlängert wurde.Sie scheidet zum 30. November aus. Rudolf Mintrop, der gebürtige Essener, beeindruckte den Aufsichtsrat mit seiner großen beruflichen Erfahrung und als Mensch. Er lernte die Krankenhausbranche von der Pieke auf kennen, zunächst als Zivi, später als Krankenpfleger.

Hiermit finanzierte sich Mintrop auch das Studium, bevor er in den 1980er Jahren leitende Funktionen in mehreren Berliner Krankenhäusern übernahm, finanziell schlecht dastehende Häuser rettete, Fachabteilungen dazukaufte, zusammenführte und neu strukturierte. In ähnlicher Funktion trat das Organisationstalent vor elf Jahren die Geschäftsführung des Klinikums Oldenburg an (über 800 Betten/2500 Beschäftigte) und initiierte zuletzt den ersten grenzüberschreitenden Medizin-Studiengang an der neu gegründeten European Medical School Oldenburg-Groningen. Beginn ist im Oktober. Private Klinikbetreiber sieht Mintrop mit Skepsis. Gesundheit ist für ihn Daseinsvorsorge, "wenn dann nur noch Kalkül eine Rolle spielt, ist das nicht mein Ding."

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt