Rund 120 Menschen setzen ein lautstarkes Zeichen an der Reinoldikirche

Aktionstag

Rund 120 Personen haben am Mittwochabend mit Bannern, Trommeln und Sprechchören in der Dortmunder City auf sich aufmerksam gemacht. Die Demonstration war nicht die einzige Aktion in der Stadt.

Mitte

, 25.11.2020, 20:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Kundgebung an der Reinoldikirche sollte ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen.

Eine Kundgebung an der Reinoldikirche sollte ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. © Tabea Prünte

An der Reinoldikirche hat am Mittwochabend (25.11.) eine Kundgebung zum Zeichen gegen Gewalt an Frauen stattgefunden. Mit Fahnen und Bannern machten die Demonstrierenden dazu am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen auf sich aufmerksam.

Trommelklänge und Sprechchöre hallen über den Platz. Viele Menschen verschiedenen Alters sind hier zusammengekommen, um auf das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen.

Jetzt lesen

Ungefähr 120 Teilnehmende

Laut ersten Erkenntnissen der Dortmunder Polizei am Abend belief sich die Zahl der Teilnehmenden auf ungefähr 120 Personen. Es können auch mehr gewesen sein, hält der zuständige Sprecher offen. Genaueres ließe sich erst zu einem späteren Zeitpunkt sagen.

Zu Auffälligkeiten sei es nicht gekommen, die Kundgebung fand unter den aktuell geltenden Hygienebedingungen statt.

Aktion „Orange your City“ in Dortmund

Die Kundgebung ist an diesem Tag nicht die einzige Aktion zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. So erstrahlten in der gesamten Stadt anlässlich des weltweiten UN-Aktionstages „Orange your City“ verschiedene Gebäude in Orange. Auch weitere, wesentlich kleinere Kundgebungen haben laut Polizei im Laufe des Tages stattgefunden.

Verantwortlich für die Aktionen sind unter anderem die Frauenrechtsorganisation Zonta sowie das Feministische Kollektiv Dortmund.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt