Schauspieler führen durch die DASA

DORTMUND Anlässlich des Internationalen Museumstages startet die DASA eine neue Vermittlungsform zur Ausstellung. Am Sonntag, 18. Mai, um 14.30 Uhr beginnt erstmalig eine durch Schauspieler inszenierte Führung.

von Ruhr Nachrichten

, 09.05.2008, 12:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schauspieler führen durch die DASA

Die aus der Zukunft gefallene Arbeitsnomadin Leyla trifft den Leitwarteningenieur Rolf.

"Die aus der Zukunft gefallene Arbeitsnomadin Leyla trifft den Leitwarteningenieur Rolf. Leyla hat ihr voll vernetztes Arbeitsleben gerade erst begonnen, Rolf kennt noch das Arbeiten im 20. Jahrhundert. Was passiert, wenn solche Arbeitswelten aufeinander treffen?", skizziert DASA-Projektleiter Hans-Gerd Kaspers die Spielhandlung.

In "2026 - Wie arbeiten wir morgen?" werden die Besucher in ein fantasievolles Spiel einbezogen, das derzeitige und zukünftige Entwicklungen in der Arbeitswelt reflektiert. In Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Dramaturgen Christian Scholze vom Westfälischen Landestheater Castrop Rauxel entstand die inszenierte Schauspieler-Führung, die sowohl mit den Möglichkeiten des Theaters als auch den Realitäten der Ausstellung spielt.

Die Teilnahme an der Führung ist anlässlich des Museumstages kostenfrei.  Wegen begrenzter Gruppengröße wird um Anmeldung im Terminbüro der DASA gebeten (Rufnummer 0231 / 9071-2645).

Die inszenierte Führung ist künftig zweimal monatlich sonntags im Angebot. Sie beginnt jeweils um 14.30 Uhr und dauert eine Stunde. Die Kosten betragen 12 EUR pro Person. Die Führung ist für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene geeignet. Es ist jeweils eine Anmeldung im DASA-Terminbüro (Rufnummer 0231 / 9071-2645) notwendig.

Die weiteren Termine: 25.Mai, 8. Juni, 22. Juni, 10. August, 24. August, 07. September, 21. September, 5. Oktober, 19. Oktober, 02. November, 16. November, 30. November, 14. Dezember.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt